Wissenstalente
#1
In den Regeln heißt es zu den Wissenstalenten:
"4.3 Wissenstalente
Tabelle 4.2: Wissenstalente
Wissenstalente dienen allein zur Nachfrage zu einem gewissen Thema, dass der Charakter beherrscht, der Spieler jedoch
nicht. Die SL entscheidet anhand der gezogenen Erfolgsmurmeln über Menge und Detailgrad der Antwort. Tabelle 4.2
[S. 15] bietet eine Übersicht über die Wissenstalente und ihre Entsprechungen."

Wenn ich die Regeln nun wörtlich nehme, dann muß ich also keine Punkte für Wissenstalente ausgeben, die ich als Spieler und Charakter beherrsche(z.B. Rechnen), sondern nur für Talente, die ich als Charakter beherrschen möchte jedoch als Spieler nicht beherrsche (z.B. Juwelier)?
Kann eigentlich nicht sein, oder?
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#2
Wenn ich da direkt mal interpretiere sehe ich das so:
Nehmen wir an, dass Spieler X keine Ahnung von den aventurischen Göttern hat, sein Charakter jedoch das Talent auf 3 hat. Er geht zur SL, sagt, ich wüsste gern das und das und zieht seine Murmeln. Die SL entscheidet dann, was der Charakter darüber weiß.
Hat der Charakter das Talent Rechnen nicht, der Spieler ist aber ein Mathegenie, heißt das dennoch, dass der Charakter nicht rechnen kann, auch wenn Du als Spieler das super gut kannst.
Zumindest versteh ich das so.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#3
Vermutlich so gemeint, aber der Satz
Zitat:Wissenstalente dienen allein zur Nachfrage zu einem gewissen Thema, dass der Charakter beherrscht, der Spieler jedoch
nicht.
sagt was völlig anderes.
Homepage Suchen Antworten

#4
Naja, ich denke, das sagt, dass der Spieler nicht alles wissen muss, was der Charakter auch weiß, sondern dass man bei bestimmten Dingen bei der SL nachfragt und dann entsprechend seiner Erfolge beim Murmeln ziehen eine Auskunft erhält.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#5
(25.09.2008, 14:26)Arienna schrieb: Wenn ich da direkt mal interpretiere sehe ich das so:
Halte ich für unnötig, da hier eine Klarstellung durch die Regelersteller erfolgen kann.

(25.09.2008, 14:29)Thalian schrieb: Vermutlich so gemeint, aber der Satz
Zitat:Wissenstalente dienen allein zur Nachfrage zu einem gewissen Thema, dass der Charakter beherrscht, der Spieler jedoch
nicht.
sagt was völlig anderes.
Meine Rede. Smile

(25.09.2008, 14:31)Arienna schrieb: Naja, ich denke, das sagt, dass der Spieler nicht alles wissen muss, was der Charakter auch weiß, sondern dass man bei bestimmten Dingen bei der SL nachfragt und dann entsprechend seiner Erfolge beim Murmeln ziehen eine Auskunft erhält.
Das steht ja so ziemlich klar in der Regel, beantwortet nur meine Frage in keinster Weise.
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#6
Korrekter müsste in der Regel stehen:

"Wissenstalente beschreiben den zu spielenden Kenntnisstand eines Charakters zu dem entsprechenden Thema. Proben müssen allein zur Nachfrage gemacht werden, vor allem dann, wenn ein Charakter etwas beherrscht, der Spieler jedoch nicht. Die SL entscheidet anhand der gezogenen Erfolgsmurmeln über Menge und Detailgrad der Antwort"
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#7
Hich chabe natürlich Punkte für Wissentalente ausgegeben allein um meinen Charakter abzurunden, ihr elenden Powergamer und Regelfuchser Wink

Wenn man einen Charakter mit hoher mathematischer Ausbildung spielen möchte, sollte man Punkte auf entsprechende Talente verteilen, selbst wenn als reale Person ein Mathematikstudium erfolgreich absolviert hat. Andererseits sollte doch wohl jeder Charakter (auch die ohne Punkte in Rechnen) in der Lage sein auf dem Markt gewünschte Mengen einzukaufen und mit dem Preis entsprechenden Münzen zu bezahlen.
Suchen Antworten

#8
Naja, der Jörg wollte halt ein paar Punkte mehr haben, die er auf andere Dinge verteilen kann. Wink
Und ich habe nicht gefragt, ob ich interpretieren darf, sondern habs einfach gemacht. Ob's nun so unnötig war, liegt es bei jedem selbst, das zu entscheiden. Very Happy
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#9
(25.09.2008, 16:30)Björn schrieb: Ich habe natürlich Punkte für Wissentalente ausgegeben allein um meinen Charakter abzurunden, ihr elenden Powergamer und Regelfuchser Wink

Wenn man einen Charakter mit hoher mathematischer Ausbildung spielen möchte, sollte man Punkte auf entsprechende Talente verteilen, selbst wenn als reale Person ein Mathematikstudium erfolgreich absolviert hat. Andererseits sollte doch wohl jeder Charakter (auch die ohne Punkte in Rechnen) in der Lage sein auf dem Markt gewünschte Mengen einzukaufen und mit dem Preis entsprechenden Münzen zu bezahlen.
Ja, nichts anderes ist meine Meinung, daher habe ich diese etwas unklare Formulierung in den Regeln ja auch hinterfragt. Smile
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#10
Die Anmerkung ist in unserem internen Verbesserungsforum auch bereits vermerkt.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste