NSC-Archetypen-Modul
#21
Mir fällt gerade auf, dass ein Rangsystem nicht die richtige Bezeichnung ist, denn Ränge haben häufig nichts mit Fähigkeiten zu tun. Stufensystem passt da besser.

Eine Stufeneinteilung ist irgendwie erst mit dem Tischrollenspiel ins Fantasygenre gekommen. Die Frage an der großen Diskussion ist natürlich auch, ob man ein Stufensystem zur Reglementierung von Fähigkeiten überhaupt ins Larp holen sollte. Man kann schließlich nur das darstellen, was man kann.

Eigentlich habt ihr ja Recht, denn äußerlich kann man Ränge aber idR nicht Stufen unterscheiden. Es sollte aber trotzdem verhindert werden, dass im Kampf ein Gegner (SC oder NSC) nicht die Regeln streckt und in voller Metall-Rüstung einen "Imperavi" raushaut.

OK. Ein Stufensystem sollte lieber auf dem Papier bleiben, als an der Kleidung zu sehen sein.

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#22
Ich habe noch keinen Magier gesehen, der in voller Platte irgendeinen Zauber rausgehauen hat.
Wir reden hier ja immer noch über das DSA-Regelwerk und nicht über das, was komische Leute auf dem DF oder dem CoM machen.
Ich habe schon den Eindruck, dass unsere Spieler sehr gut über den DSA-Hintergrund bescheid wissen und sich auch danach richten.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#23
Tremor: Ich kann keine Regeln für Leute machen, die sich nicht an Regeln halten, das hat keinen Zweck. Die sollen einfach nicht kommen bzw. werden rausgeschmissen.

Um es mal etwas literarischer auszudrücken: Ich sehe Regeln als ein stützendes Gerüst an. Würde man dieses nach außen tragen, kann (von einiger moderner Architektur abgesehen) das ganze nur wie ein Rohbau aussehen. Das Gerüst trägt den Charakter, sollte aber möglichst nicht zu sehen sein.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#24
Ich denke, wir reden teilweise aneinander vorbei: Das NSC-Modul bezieht sich fast ausschließlich auf Schlachtgegner. Festrollen- und Ambientecharaktere sollten eh von Hand generiert werden wie SC auch. Das Modul soll lediglich die Generierung von Verschleiß-NSC vereinfachen und Willkür eindämmen.
Zum Thema Stufen: Stufen ja, Kennzeichnungen eher nein (außer durch Gewandung, Auftreten, Titel etc.)
Suchen Antworten

#25
Keine Kennzeichnung. Generell nicht. Dann müsste das auch für die Spieler eingeführt werden und das will schließlich auch niemand.
Schlachten-NSC können meist nicht viel mehr als das ein oder andere Manöver. Die kann man denen auch so direkt mitgeben und muss nicht erst aufwändig sowas generieren. Zudem ist es auch manches Mal einfach nicht möglich, den Leuten ständig neue Zettel mit ihren Werten in die Hand zu drücken, denn wenn einfach mal ein riesen Ansturm von Prügel-NSC gebraucht wird, man aber nur 10 Mann zur Verfügung hat, können die nicht jedes Mal neu gebrieft werden. Und immer die gleichen Leute mit immer den gleichen Werten rausschicken ist auch sehr fad. Irgendwann haben die Spieler das raus und hauen nur noch auf die, die wirklich gefährlich sind.
Vielleicht hab ich auch den Nutzen eines solchen Tools noch nicht genau verstanden.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#26
Wenn alle Werte wie im Eingangspost auf einer Seite sind, kann man die den NSCs als Richtlinie in die Hand drücken.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#27
Genau so war das ganze gedacht. Und wenn einem noch Archetypen fehlen (z.B. Borbaradianer, Meuchelmörder, NL-Kultisten wasweißich) packt man die noch auf die Rückseite.
Suchen Antworten

#28
Dass, den NSCs nichts zu sagen oder im Plot keine Werte vorzugeben, nicht funktioniert, sieht man ja oft genug... Den NSCs vorzugeben: "Denk dir mal was aus!", sieht man auch oft genug... Deswegen muss man auf jeden Fall irgendetwas Regeltechnisches den NSCs vorgeben. Und da ist ein dummer kleiner Zettel allemal besser, als eine gestreßte SL, die u.U. selbst noch nicht mal die Regeln genau kennt...

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#29
Entschuldige bitte, aber sowas, wie Du es da grad beschreibst, habe ich auf einem DSA-Larp noch nicht erlebt.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#30
Mmmh? Waren wir überhaupt schon mal zusammen bei den NSCs?
Ja: Vlad-Con! Da sollten wir uns auch die Werte selbst ausdenken. Allerdings ist der Vlad-Con ein schlechtes Beispiel, da hier ja alles funktioniert hat.

Mal abgesehen davon, ob du es schon gesehen hast oder nicht, oder ob meine Argumente die richtigen sind oder nicht, wir haben die Auswirkungen schon oft miterlebt. Sonst würden wir hier nicht diskutieren. Ich glaube auch nicht, dass es auf NSC-Unlust oder totale Regelunkenntnis zurückzuführen ist.

Beim Phönixlarp sollte eine nicht geplante Kampfaktion eingefügt werden. Eine SL denkt kurz nach, verteilt Rollen und schickt alle zu einem Punkt. Mir wurde gesagt: "Du bist toter Hero, Seite xyz, und bewachst die Dämonin bei Punkt A." Ich habe in die überall im NSC-Raum rumliegenden Regelhefte geschaut und war innerhalb von 5 Minuten gebrieft + Regelwerkwissen, weil alles bei der Beschreibung dabei stand. So einfach geht das. Warum nicht auch hier?

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#31
Mein Gott, ich hatte tatsächlich einige Post - vorallem von Tremor - ausgewählt, um sie zu kommentieren, aber das spare ich mir lieber völlig, denn das ist soweit weg von dem, was ich als schönes LARP begreife, daß mir da die Worte fehlen.
NSC-Stärke-Kennzeichnung ist totaler Unsinn. Und Regelwerk hat nichts mit Rollenspiel zu tun.
Die SL mjuß ihre NSC ordentlich briefen und wenn möglich eben vernüftig auswählen. Dazu ist es vllt. von Vorteil, wenn alle Leute, die immer so schön über die NSCs meckern sich mal ein Jahr lang auf allen Cons, die sie als Spieler besuchen würden, als NSC zur Verfügung stellen. Und dort dann versuchen den Spieler größtmögliches Kino zu bieten. Ich bin gespannt, wie die Kommentare von beiden Seiten daraufhin ausfallen.
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#32
Ich habe soetwas auf DSA-LARPs schon erlebt.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#33
Aber die ewige Kritik über Stakkato-Fulminicti ist ja kaum zu überhören. Sowas denkt sich ja keiner aus, um die NSC schlecht zu machen. Warum passiert so etwas? Weil der Auftrag wahrscheinlich etwa so lautete: "Liefert ihnen eine schöne Schlacht und fallt erst um, wenn nur noch ein viertel der Spieler übrig ist." Die anderen drei Viertel die dafür geopfert werden interessieren keinen. Und die Wahl der Mittel auch nicht.
Suchen Antworten

#34
(11.03.2009, 16:37)Tremor schrieb:  Mmmh? Waren wir überhaupt schon mal zusammen bei den NSCs?
Ja: Vlad-Con! Da sollten wir uns auch die Werte selbst ausdenken. Allerdings ist der Vlad-Con ein schlechtes Beispiel, da hier ja alles funktioniert hat.
Auf dem Vlad sollten wir uns die Charaktere mit dem SC-Tool erstellen. Das hat nichts mit Ausdenken zu tun.

(11.03.2009, 16:37)Tremor schrieb:  Beim Phönixlarp sollte eine nicht geplante Kampfaktion eingefügt werden. Eine SL denkt kurz nach, verteilt Rollen und schickt alle zu einem Punkt. Mir wurde gesagt: "Du bist toter Hero, Seite xyz, und bewachst die Dämonin bei Punkt A." Ich habe in die überall im NSC-Raum rumliegenden Regelhefte geschaut und war innerhalb von 5 Minuten gebrieft + Regelwerkwissen, weil alles bei der Beschreibung dabei stand. So einfach geht das. Warum nicht auch hier?
Weil Phönix ein völlig anderes Regelwerk ist. Und ich muss Thraxas recht geben: Regeln machen nicht automatisch gutes Rollenspiel.
(11.03.2009, 16:39)Perkeo schrieb:  Aber die ewige Kritik über Stakkato-Fulminicti ist ja kaum zu überhören.
Aber dafür gibt es doch die Murmeln... Die übrigens auch für NSC Pflicht sind.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#35
(11.03.2009, 16:41)Arienna schrieb:  Auf dem Vlad sollten wir uns die Charaktere mit dem SC-Tool erstellen. Das hat nichts mit Ausdenken zu tun.

Da widersprichst du dir selbst, denn die auszuwählenden Werte für das SC-Tool hast du dir selbst ausgedacht, oder? Also hat man sich die Werte für den NSC selbst ausgedacht...

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#36
Die Murmeln werden aber eben oft nicht gezogen, und selbst wenn, wer hindert den bösen NSC daran, immer 5 Murmeln zu ziehen. Wenn ich als Spieler nun aber weiß, dass der kleine Beschwörer-Gehilfe den Blenden 5 gar nicht können kann, dann ignoriere ich ihn und mir bleibt ein Frusterlebnis erspart.
Suchen Antworten

#37
(11.03.2009, 16:51)Perkeo schrieb:  Die Murmeln werden aber eben oft nicht gezogen, und selbst wenn, wer hindert den bösen NSC daran, immer 5 Murmeln zu ziehen. Wenn ich als Spieler nun aber weiß, dass der kleine Beschwörer-Gehilfe den Blenden 5 gar nicht können kann, dann ignoriere ich ihn und mir bleibt ein Frusterlebnis erspart.
Wie Volker schon sagte: Man kann keine Regeln für Leute schreiben, die sich eh nicht daran halten.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#38
(11.03.2009, 16:37)Thraxas schrieb:  ...was ich als schönes LARP begreife...

Das ist indiskutable Geschmackssache...

(11.03.2009, 16:37)Thraxas schrieb:  NSC-Stärke-Kennzeichnung ist totaler Unsinn.

Mit diesem Begriff gebe ich dir mittlerweile Recht.

(11.03.2009, 16:37)Thraxas schrieb:  Und Regelwerk hat nichts mit Rollenspiel zu tun.

Diese Aussage ist falsch: Absolut jedes Rollenspiel auf Erden hat Regeln! Diskutable ist einzig, ob diese in einem Regelwerk niedergeschrieben werden sollte...

(11.03.2009, 16:37)Thraxas schrieb:  Die SL mjuß ihre NSC ordentlich briefen und wenn möglich eben vernüftig auswählen. Dazu ist es vllt. von Vorteil, wenn alle Leute, die immer so schön über die NSCs meckern sich mal ein Jahr lang auf allen Cons, die sie als Spieler besuchen würden, als NSC zur Verfügung stellen. Und dort dann versuchen den Spieler größtmögliches Kino zu bieten. Ich bin gespannt, wie die Kommentare von beiden Seiten daraufhin ausfallen.

Da hast du Recht.
Ich meckere: Regelwerkerweiterungen aufzustellen, zählt auch dazu.

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#39
Aber man kann denjenigen, die sich an die Regeln halten, sagen, an welche sich die anderen, die sich nicht an die Regeln halten, halten müssten. Und damit gibt man ihnen die Möglichkeit, sich gegen Willkür durch Ignorieren zur Wehr zu setzen.
Suchen Antworten

#40
(11.03.2009, 16:55)Tremor schrieb:  
(11.03.2009, 16:37)Thraxas schrieb:  Und Regelwerk hat nichts mit Rollenspiel zu tun.

Diese Aussage ist falsch: Absolut jedes Rollenspiel auf Erden hat Regeln! Diskutable ist einzig, ob diese in einem Regelwerk niedergeschrieben werden sollte...

Ich denke, Thraxas wollte damit sagen, dass gute Regeln nicht zwangsläufig zu gutem Rollenspiel führen müssen und umgekehrt gutes Rollenspiel nicht immer auf guten Regeln basiert.

Trotzdem kann ein klar verständliches und möglichst konsistentes Regelwerk das Rollenspiel gerade von Kurzzeit-Rollen etwas erleichtern. Tremors Phönix-Beispiel zeigt das ja sehr deutlich: Wenn man spontan in eine kleine Standard-Rolle schlüpft, ist eine solche Kurzantwort auf "Wer bin ich?" und "Was kann ich?" schon sehr hilfreich, vor allem, wenn man sich nicht sicher ist, wieviel man eigentlich können darf.

Die beiden Fragen zeigen übrigens sehr schön die Verbindung zwischen Regeln und Rollenspiel: Wer ich bin kann ich nur unzureichend beantworten, wenn ich mir nicht klar mache, was ich kann.

Gerade in einem so weitreichenden Setting wie Aventurien dürften da Regeln ein recht gutes Werkzeug sein, um die Machtstufen zu klassifizieren, weil sonst "ich kann wenig" bei dem einen etwas völlig anderes bedeutet als bei dem anderen.

Selbst beim Vlad-Con gab es trotz (interner) Regeln Verwirrung darüber, warum einige Werwölfe heftiger auf Silber reagierten als andere. Aber da habe ich auch an einigen Stellen mein SL-Recht in Anspruch genommen, aus Gründen der Dramaturgie die Regeln zu brechen *g*.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste