Nachlese
#21
@VolkoV: Ich fand die Lösung mit dem Ritual vollkommen in Ordnung.
Zumindest ich habe versucht, alles zu tun, was ich tun konnte, um das Ritual zu manipulieren. Und nachdem es dann in die Hose gegangen ist, hab ich tatsächlich Fersengeld gegeben. Ich hatte keine große Lust, mich mit den Echsen oder Gdzll anzulegen. Also hab ich das Ei, das ich noch in der Hand hatte, eingesteckt (die Universität von Al'Anfa wird sich freuen) und hab mich aus dem Staub gemacht.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#22
Ich fande es absolut richtig, dass wir da heftigst einstecken mussten, ansonsten wäre das Monster unglaubwürdig gewesen!

Mein Thorwaler hatte durchaus damit gerechnet, beim Angriff auf Gd'zll zu Svafnir zu fahren, bekam aber noch vor dem heldenhaften - voraussichtlich letzten - Ansturm ein "KO" von einem sich abdrehenden Monster. Später sagte dann jemand, 'KO' bedeutete nach 5min könne man wieder aufstehen, so dass ich meine Wunden tatsächlich auf Kopfschmerzen wegen schlechtem Monsteratem, Flügelschlag oder so angepasst hatte.
Ansonsten hätte ich nach dem 'KO' schon ein Zunicken Gd'zlls mit einer Ansage "Kopf abgebissen", "Zerquetscht", "Eingeweide rausgerissen" oder so erwartet - dann wär's klar gewesen. Smile
 .  
Suchen Antworten

#23
Mir hat das WE und das Spiel größtenteils Spaß gemacht. Das gute Wetter hat eine Menge dazu beigetragen, dazu war es mein erstes LARP in diesem Jahr...

Einige Möglichkeiten blieben leider ungenutzt, z.B. keine OT-Essen, sondern Essen der Besatzungen in den Messen, was aber auch mit der mangelnden Flexibilität des Caterers zu tun hatte. Hier hätte ich es stimmungsvoller gefunden den Mannschaften jeweils landestypische Küche zuzumuten, aber sicher mag nicht jeder so weit gehen und der Aufwand ist natürlich um einiges höher. Das Gelände fand ich nur bedingt geeignet, aber da sind meine Maßstäbe wahrscheinlich auch nahezu unerfüllbar hoch.

Mir als NSC haben zwei meiner drei Rollen viel Spaß gemacht (der Aufschneider, Rashim am ersten Abend und Abt Praiodan von Praiosdank im Kloster) und eine weniger (Tito, der talusische Schmuggler, am Sa-Vormittag) was auch daran lag, daß die Spieler sehr bald in Richtung Drohungen und Gewaltanwendung gingen.

Vielen Dank nochmal an alle SC und NSC, die Abt Praiodan, manche nach anfänglichem Zögern, Respekt entgegengebracht und wirklich nett mitgespielt haben. Mein Highlight waren die Thorwaler, die auf Knien, laut betend die Treppen bewältigt haben und die Teilnehmer des Reinigungsrituals, die sich erst vor dem Altar in den Staub warfen und dann erst eine Stimme aus dem Off (als Zeichen aus dem Schädel des Heiligen) benötigten, um die maledeite Flasche wirklich an sich zu nehmen. Wink

Es gab noch viele andere schöne Situationen und ich erinnere mich gerade sehr gerne an sie zurück.

Das Konzept dieses LARPs fand ich klasse. Die Möglichkeit verschiede Orte in die Handlung einzubinden, deren räumliche Nähe in einem normalen Con nur schwer zu erklären sind ist schon toll und hat viel Potential. Auch die dadurch entstehenden Möglichkeiten für intensives und auch heldenhaftes Rollenspiel, weil ja zwischen den Akten eigentlich immer Tage oder Wochen vergehen und dadurch ganz andere Regenarationen möglich sind, als auf einem normalen LARP finde ich super.

@Rahjamunde: Das mit der Erhebung in den Adelsstand geht schon in Ordnung. Das Recht daraus ist die Führung des Zusatzes "von", die Pflichten, die sich daraus ergeben sind 50% der Einnahmen an das Kloster abzuführen und zwei Wochen im Jahr zu praiosgefälligen Exerzizien anreisen. Wink
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#24
Bei Swafnir,

AN ALLE:
Ich fand´wir hatten ein unschlagbar schönes Wochenende und wenn es nicht Konflikte zwischen Alanfanern und Thorwalern gegeben hätte, hätte mich das doch sehr gewundert. Und wenn das zu Verzögerungen durch ausgespieltes Misstrauen geführt hat, ist das meiner Meinung nach eben realistisch. Danke für das Ausspielen dieser Sache. Gott sei Dank konnten da die Thorwaler durch die guten Ratschläge des Mauswiesels wenigstens ein bisschen in ZAum gehalten werden Wink . Und war doch auch klar, dass die Bornländer dazwischen stehen, was sie auch gut gespielt haben (soweit ich das mitbekommen habe).

NSC´s:
Die NSC´s haben ihre Sache gut gemacht und ich hatte einige schöne (naja besser gesagt interessante) Zusammenkünfte, wie schon Freitag Abend in der Taverne (warum hast du den Klabauter nicht rausgelassen Smile.
Die Praiospriester und die Sache mit der Reinigung unserer Thorwaler Wink das war ein Ding, was haben wir diskutiert wen wir schicken!Und was haben wir gelästert Wink und uns aufgeregt (It)

SL:
an die SL geht ein besonders großer Dank von mir. Hier hatte ich im Vorfeld schon Bewunderung ob des geduldigen e-mail-Verkehres mit mir und auch im Spiel fand ich euch klasse und ich denke, jeder der mit einer besonderen Idee gekommen wäre, wäre bei euch auf fruchtbaren Boden gefallen. Mein Charakter fühlte sich bei euch jedenfalls gut aufgehoben. Danke für das schöne Wochenende!


ORT: eine gute Wahl, v.a. Ot schöne Zimmer und gute Sanitäranlagen

ESSEN: wir sind bisher an Selbstversorgung gewöhnt gewesen, weshalb wir auch vor lauter Angst zu verhungern Wink mal wieder viel zu viel mitgenommen haben. Das war unnötig, ich fand die Versorgung vor Ort gut.
Und Thraxas Idee den Schiffsmannschaften landestypisches Essen zu servieren, tja hmmmm, was soll ich sagen, ich war auf dem Thoirwalerschiff, das wäre für uns bitter geworden..Smile, wer ist schon an gesüßten Fisch gewohnt? Smile

PLOT: Es hat einen super Start gegeben am Freitag und auch der Samstag Vormittag war spannend. Samstag nachmittag hat es irgendwie gehakt, aber wer da wie Schuld hatte habe ich nicht ganz durchblicken können. Vom Ende der Endschlacht habe ich persönlich nicht soviel mitbekommen, da ich die ganze Zeit nur mit Heilen beschäftigt war, warum jetzt also ein unsterblicher Drache erschaffen wurde und was man hätte machen können, keine Ahnung. Gut fand ich, dass durch unser Heilertrio und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Otta wenigstens nur 2 Verluste der Thorwaler zu vermelden waren.

KONZEPT: Das Konzept mit den 3 Schiffsmannschaften ist einfach genial gewesen. Für uns die wir vorher nicht alle kannten, war es einfach super zuerst einmal mit einer eigenen Schiffsgemeinschaft konfrontiert zu werden und sich enstsprechend kennen zu lernen. Und dann erst in der "großen Gruppe" Ich kann nur sagen: So funktioniert es gut!

zur OTTAJASKO: Meine Lieben, ich hab´euch ins Herz geschlossen. Ihr kanntet euch ja vorher schon und habt uns 4 wirklich gut aufgenommen. Es war ja schon nach gemeinsamen 5 Minuten in der Schiffmesse klar, dass wir den gleichen Ton treffen. Und unser rüpelhafter lauter Haufen war unübertroffen lustig. Ich hatte fast durchgehedn BAuchweh vom vielen Lachen und natürlich eine heisere Kehle. Und eines fand ich besonders gut: dass wir alles gemeinsam abgesprochen haben, uns immer wieder auf die Schiffsmesse oder sonst wohin zurückgezogen haben um zu diskuttieren, allle Informationen an alle weiterzugeben und unter dem Wort des Hetmannes (und des von Swafnir geweihten MAuswiesels Wink ) gemeinsam zu entscheiden. Es gab keine Alleingänge (außer die vom Plot gewollten, hmm Grim?) und das war sehr erfrischend im Gegensatz zu anderen Larps, bei denen ich bisher andere Spieler kaum näher kennenlernen durfte. Punktum: ich hatte unglaublich viel Spaß mit euch und fand unsere Zusammenarbeit genial!

Ich wollte eigentlich gar nicht soviel texten, wahrscheinlich wie alle die hier geschrieben haben.

Auf alle,

Frinja Ovhejnsdottir (Daniela)
Ach ja und danke an die SL für die tollen Fotos, sher gut gemacht, schade nur, dass es von euch so wenig gibt
Suchen Antworten

#25
Die Idee des Konzepts war klasse. Es war etwas Neues mit dem Versuch der Ortswechsel, und es hat gut funktioniert. Der Plot an sich war prima. Die Idee war durchdacht und stimmig. Insgesamt hat es uns viel Spaß gemacht. Eines hätte etwas besser sein können: der Zutritt zur Bibliothekt war arg beschränkt. Und wer traut sich it schon, in eine Räumlichkeit von Praioten einzudringen. Ich hatte zwar das Fenster als Zimmermann schon so präpariert, dass ich im Nachhinein hätte eindringen können, aber die Skrupel, Praioten zu besteheln, waren it doch zu groß. In der Folge hatten wir leider viel zu wenig Zeit, das Ritual zu verändern. Unsere Überlegungen, es in ein 12-Götter-gefälliges Ritual abzuwandeln ließ sich in Anbetracht der Kürze der Zeit nicht mehr umsetzen.
Gruß
Martin
Vassiljew, Knochenabsäger
(19.04.2010, 23:06)StephanB schrieb:  Mit Bedauern mußte ich in Gesprächen feststellen, daß es in der Zeit nach dem Tor zur Macht leider ersteinmal keine inoffiziellen DSA-LARPS mehr geben wird Sad.

Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, siehe womöglich 2011, wir haben da so eine Plotidee, warten wir es ab...
Suchen Antworten

#26
@Thraxas:
Puh, dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als entsprechend doppelt so viele tolle Romane zu schreiben, damit ich bei den Abgaben an die Praios-Kirche meinen bisherigen Lebensstandard halten kann. Die jährliche Fahrt nach Jilaskan wird mit Sicherheit für reichlich Inspiration sorgen. Wer weiß vielleicht schreibe ich ja mal über die Diener des Götterfürsten Wink
@Janne:
Dann bin ich ja schon fast beruhigt. Vielleicht bekommen wir in 2011 auch noch etwas hin. Mein Geist strauchelt schon wieder vor Ideen Wink
Suchen Antworten

#27
Juhu Jette,
(20.04.2010, 09:17)Jette schrieb:  Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage … Aber wir stehen anderen Leuten die sich als Orga versuchen wollen gerne mit Rat und Ausrüstung zur Seite... Los traut Euch Wink

Die Pause sei Euch gegönnt! Die Götter wissen, wie anstrengend so eine Orga-Arbeit sein kann. Dann freuen wir uns mal auf Eure Wiederkehr und wünschen Euch für alle privaten und beruflichen Pläne alles erdenklich Gute!

Herzlichen Dank auch für die Starthilfe bezüglich unserer Zwielicht Con Orga - Eure Leihgaben sind in guten Händen und kommen heile zu Euch zurück. Smile

Liebe Grüße;
Silke aka Morena
Suchen Antworten

#28
(21.04.2010, 22:48)Bensia schrieb:  Herzlichen Dank auch für die Starthilfe bezüglich unserer Zwielicht Con Orga - Eure Leihgaben sind in guten Händen und kommen heile zu Euch zurück. Smile

Auch ein DSA Con? Viel Erfolg jedenfalls. *daumendrück*
Gegen nen Dämon um drei Seelen gespielt und gewonnen (.. und betrogen Wink )
Welt geht unter. Küche unbeeindruckt.
Suchen Antworten

#29
Dsa LArp wie was wann wo??
Thorwaler beim Frühstück sind nicht ertragbar!!
Suchen Antworten

#30
(22.04.2010, 00:18)Angus schrieb:  Dsa LArp wie was wann wo??

Laughing Da ist scheinbar noch jemand so hibbelig, wie ich Laughing Sehr sympatisch Wink
Suchen Antworten

#31
@Stephan: Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass du der einzige bist Wink Razz
"Who saves a man, saves the world"
Suchen Antworten

#32
Very Happy Nein, ganz sicher nicht der einzige...hier hibbeln noch einige andere mit!

Es ist schon so viel geschrieben worden, dass mir eigentlich nur bleibt, der Orga, allen NSC´s und den Mannschaften für ein sehr, sehr schönes Wochenende zu danken!!!

Es hat viel Spaß gemacht - und Swafnir sein Dank für diese verrückte Thorwalertruppe, die sich da zusammengefunden hat!

Hoffentlich auf bald!
Suchen Antworten

#33
Moin, besser spät als nie, meine Zusammenfassung / Kritik am Con

Die Idee mit drei Mannschaften gefiel mir ausgesprochen gut. Wir Thorwaler waren, dass ist klar, natürlich die beste Mannschaft, da könnte ihr Al´Anfaner/Bornländer sagen was ihr wollt! Nein, auch ihr hattet sicher eine gute Mannschaft. Vorteil war, die Mannschaften hielten zusammen, es gab eine richtige Gemeinschaft, die füreinander einstand. Wir haben uns über so ziemlich alles informiert etc. Ich möchte sogar so weit gehen, dass ich mit diesen Leute gerne noch ein Folgecon in gleicher Zusammensetzung machen würde. Das ich soetwas mal sagen würde, jemand der eigentlich Thorwaler nicht besonders mag, hätte ich nicht gedacht. Absolutes Lob für diese Idee.

Das Essen war, naja irgendwie durchschnittlich, man wurde satt und das reicht auf so einem Con.

Die Jugendherberge war was Zimmer und sanitäre Anlage angeht überraschend modern / sauber, auch hier ein Lob. Was mit nicht ganz so gut gefiel war die Lage, etwas mehr Wald zum Laufen hätte mir persönlich besser gefallen, aber da der Plot das nicht vorsah ging das insofern.

Plot: Am Freitag Abend startete der Plot sehr schön. Der Dungeon war klasse, wenn man sich am nächsten Tag mal den Raum angeschaut hat, sah man wie klein das war, am Abend kam mir das aber wesentlich größer vor. Die Echsen haben uns schön dezimiert. Auch hier wieder ein Lob, die Wunden die wir davongetragen haben heilten bis zum nächsten Hafen wieder eine sehr schöne Lösung der SL.

Auch der nächste Tag begann hoffnungsfroh, naja Ausguck: "das Schiff der Al´Anfaner brennt...." Thorwaler: "Hurraaaa" Ausguck: "öh unser SChiff aber auch", geniale Szene. Das Schwimmen mit geringer Ausrüstung und das Wiederbeschaffen derselben war auch Klasse, zumal man zuerst wirklich davon ausging, dass alles weg ist. Die gierigen Händler wurden dann verprügelt, ihr Gold geplündert, Herz des Thorwalers, was willst Du mehr.

Jetzt wurde es aber leider weniger stimmungsvoll. Thowaler, Al´Anfaner und Bornländer auf einem Schiff, na gut, wenns sein muss. Das wir Thorwaler das Schiff alleine nicht hätten Segeln können???? Hallo, wir haben auf unseren Schiffen auch Segel und mit unseren Seefahrtswerten hätten wir wahrscheinlich selbst eine Liebfelder Schivone fahren können, eine Einschränkung auf Seefahrt ausschließlich für Drachenschiffe habe ich bei dem Talent nicht gesehen. Na gut, das ging ja noch, damit wir alle zusammen fahren mussten. Der Kommentar der SL "ihr seid nun 2 Wochen auf dem Schiff und mögt euch danach" ist allerdings völlig daneben gegangen, nach 2 Wochen mag ich jemand den ich vorher gehasst habe definitiv nicht, nach dem Kampf gegen den Drachen, da mochte ich einen Al`Anfaner, weil ich zusammen mit dem gekämpft habe. Mag sein, dass wir Spieler das ernster hätten nehmen sollen, aber so einfach kann der Spieler den Knopf nicht umlegen, dass geht eher nur bei NSCs.

Jiliskan war der Tiefpunkt des Plots. Natürlich musste man sich da Benehmen, dass war klar. Aber das von der SL der Eindruck geschürrt wurde, dass Praios alles sieht und sofort bestraft war sicherlich absolut kontraproduktiv. Natürlich verdient ein pöbelnder Spruch eine gewisse Reaktion, alleine schon um zu verhindern, dass die Spieler zu sehr anfangen rumzurüpeln. Gleichwohl hätten hier etwas weniger drakonische Maßnahmen gereicht. Zudem: in Thorwal ist der Praioskult verboten, die Tempel geschlossen, die Priesterschaft unter Hohn und Spott gen Gareth geschickt. Das da ein Thorwaller mit geringem Gemüt mal etwas aus der Reihe schlägt dürfte klar.
Noch mal das etwas passiert ist nicht das Problem, allerdings darf sich die SL nicht wundern, wenn der Spieler nichts mehr macht, wenn selbst das Pöbeln über Praios, was von keinem NSC gehört wurde, schon zum Verlust von LE und totaler Erschlaffung führt. Dann denkt sowohl der Spieler als auch der Charakter, mach bloss nichts Verbotenes hier, Praios wird dich sofort bestrafen und wenn das einfach Pöbeln schon zum Verlust von LE führt, was mag dann erst der Einruch in den Tempel nach sich ziehen. Zumal, in die Bibliothek kam man nicht rein und wenn man dann mit dem Geweihten anfangen will zu diskutieren und die Wachen einem höflich aber bestimmt NEIN sagen lässt man es bleiben und legt sich lieber in die Sonne. Letztlich hatte ich, dank der sonst so dermaßen stimmigen Atmosphäre und des tollen Rollenspiels in der Gruppe der Thorwaler keine Lust mich mit blöden Praiosdeppen abzugeben.

Nach Jilaskan fand ich das Ende eigentlich konsequent, der Kampf ging irgendwie, immer gewinnen ist auch doof, auch die Niederlage fand ich irgendwie klasse, gab sie doch endlich mal die Gelegenheit nach einem Kampf/Niederlage die Wunden zu lecken, sonst gab es da immer dieses "wir sind toll und haben knapp gewonnen". Wer weiß, nun gibt es doch eigentlich ein gutes Folgecon nämlich radiert eure Fehler aus ihr Narren, stoppt den Drachen!!

Generell, vielleicht nicht ganz soviel komplizierter Plot, ehrlich gesagt, hatte ich persönlich eine anstrengende Woche hinter mir und wollte eigentlich auch gar nicht mehr meinen Kopf so dermaßen anstrengen, tolles RP, nette Mitspieler, ein wenig Hauen und Prügeln und vielleicht einige Rätsel, dass hätte mir schon gereicht.

Daneben die Kritik an die SL versetzt euch mehr in die Spieler, wenn ihr denen etwas verbietet und einen Verstoß ahndet dürft ihr euch nicht wundern, wenn die dann passiv werden und bei Praios haben nun einmal die meisten Spieler Respekt, der bis zur Untätigkeit geht, denn im Zweifel soll ja der eigene Charakter überleben, also wird wenig riskiert.

Ach ja, dieser tüdelige Puniner Schundromanautor genial, der war ein absolutes Highlight, wie mein Spieler mit ihm wettete, dass keiner aus unserer Mannschaft ihm Liebesbriefe schreibt und dann das Erwachen das unser... aber halt Details will ich nicht nennen, wir Thorwaler haben einen Ruf zu verlieren.

Die oftmals fast zu langen Pausen waren m.E. nicht schlimm, aber auch nur, weil wir Thorwaler sehr gut untereinander agiert haben und mit uns selbst beschäftigt waren.

Meine Vorstellung von einem Folgecon, wieder die drei Gruppen, wieder ein gemeinsames Ziel (und wenn halt das Tattoo wieder kommt und uns allen weh tut). Etwas weniger Rätsel, etwas weniger Autorität, dafür etwas mehr Action/Natur. Wenn ihr dafür zu wenig NSC habt, dann macht doch mal gemischte Rollen. Ich hätte z.B. kein Problem, wenn die Al´Anfaner / Bornländer im Dungeon sind mir eine Maske aufzusetzen und als Echse die zu ärgern oder wenn eine andere Gruppe was macht als Schlagetot denen im Wald aufzulauern, so lange meine Gruppe in dieser Zeit nichts macht (nichts machen kann, da die SL eh beschäftigt ist). Es gibt sicherlich immer Situationen wo man den einen oder anderen Spieler rekrutieren kann. Zudem mehr kleine Unterplots, nach dem Motto geht in den Wald und erkundet, überfallt das Orklager/Echsenlager, das Dorf wird angegriffen, sammelt verschiedene Dinge aus dem Wald etc. Ich sitze schon den ganzen Tag in einem langweiligen Büro.

Zuletzt: Ich möchte meine Thorwaler noch mal in genau dieser Zusammensetzung mit Hetman etc. nur unser 1 Offizier wird wieder begnadigt sonst kriegt Hetman eins auf die Ömme!
Suchen Antworten

#34
(23.04.2010, 19:11)Eladiel schrieb:  Thowaler, Al´Anfaner und Bornländer auf einem Schiff, na gut, wenns sein muss. Das wir Thorwaler das Schiff alleine nicht hätten Segeln können???? Hallo, wir haben auf unseren Schiffen auch Segel und mit unseren Seefahrtswerten hätten wir wahrscheinlich selbst eine Liebfelder Schivone fahren können, eine Einschränkung auf Seefahrt ausschließlich für Drachenschiffe habe ich bei dem Talent nicht gesehen.
Erlaube mir, mit mittlerweile 25-jähriger Segelerfahrung einfach zu wiedersprechen. Ihr wollt auf der anderen Seite ja auch nicht, dass wir alle Regeln so kleinlich gegen Euch auslegen, aber irgendwo ganz vorne in den Regeln steh sogar, dass ein Tsa-Geweihter mit Tierkunde theoretisch auch "Schlachter" können müsste - da aber die Rolle über die Regeln geht.

Zitat:Der Kommentar der SL "ihr seid nun 2 Wochen auf dem Schiff und mögt euch danach" ist allerdings völlig daneben gegangen, nach 2 Wochen mag ich jemand den ich vorher gehasst habe definitiv nicht
Zitiere mich bitte nicht falsch, ich sagte "Nach zwei Wochen habt Ihr Euch nicht zu lieben aber zumindest zu achten gelernt."

Zitat:Aber das von der SL der Eindruck geschürrt wurde, dass Praios alles sieht und sofort bestraft war sicherlich absolut kontraproduktiv.
Aventurien ist eine Welt, in der man von Gotteslästerung Dumpfschädel und von an Tempelmauern pinkeln Raschen Wahn bekommt. Außerdem haben wir uns extra mit Eurem Hetmann zusammen eine Warnungs-Geschichte erdacht.

Zitat:in Thorwal ist der Praioskult verboten, die Tempel geschlossen, die Priesterschaft unter Hohn und Spott gen Gareth geschickt.
Nicht mal da haben die Thorwaler es gewagt, den Praioten echte Gewalt anzutun. Außerdem solltet Ihr alle laut Einladung Brabakisch-Thorwalsche Seesöldner sein und keine Olport-Fundamentalisten.

Zitat:Zumal, in die Bibliothek kam man nicht rein
Es gab schon Mittel und Wege, nur leider wurde die Nicht-Praioten-Hälfte der NSCs über 8 Stunden quasi ignoriert.

Zitat:denn im Zweifel soll ja der eigene Charakter überleben, also wird wenig riskiert.
Bei Cons wie den unsrigen mit generischen Charakteren und ohne Con-Tage ist das vielleicht nicht ganz die richtige Einstellung. Im Zweifel soll man am Wochenende Spaß haben.

Zitat:Zudem mehr kleine Unterplots, nach dem Motto geht in den Wald und erkundet, überfallt das Orklager/Echsenlager, das Dorf wird angegriffen, sammelt verschiedene Dinge aus dem Wald etc.
Naja - solche Plots könnt Ihr gerne bei WoW spielen. Ein bisschen Grips muss schon sein. Fast alle Nebenplots bei den NSCs sind ja geflissentlich ignoriert worden und Spielerhintergründe (immer ein guter Aufhänger für nette Nebenplots) haben wir quasi garnicht oder nur zwei Tage vor dem Con bekommen.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#35
(23.04.2010, 19:11)Eladiel schrieb:  .... Ich hätte z.B. kein Problem, wenn die Al´Anfaner / Bornländer im Dungeon sind mir eine Maske aufzusetzen und als Echse die zu ärgern oder wenn eine andere Gruppe was macht als Schlagetot denen im Wald aufzulauern, so lange meine Gruppe in dieser Zeit nichts macht (nichts machen kann, da die SL eh beschäftigt ist).....

Danke für dein Feedback und auch den Vorschlag mit den rekrutieren, da hätte man ja mal die Möglichkeit die Spieler mit einer grossen Überzahl anzugreifen (Zombies oder so z.b.)
Offizieller Titel - "Die Not"
Suchen Antworten

#36
Hmmm... Dann könnte man auch gleich das "Spieler gegen Spieler" Konzept anwenden... das ist sicher leichter zu arrangieren. So haben wir es ja jetzt auch umgesetzt, was ein schönes Ambientespiel ergeben hat *g*
Hi Angus, Jareth und StephanB!

Euer Interesse freut mich! Arne, Philipp und ich organisieren mit 2 weiteren Freunden die Zwielicht Con "Lockruf des Goldes I". Arne bietet außerdem in einem schauspielerischen Larp-Pömpf-Workshop Training zum Larpkampf.

Außerdem könnt Ihr euch gerne auf den Provinz-Cons anmelden, ich leite gerne die entsprechenden Einladungen weiter. Eine Liste des Angebotes für diese Saison kopiere ich gleich unten rein.

Wir sind auf jeden Fall auf dem Pömpfseminar, dem Albernischen Konvent, der Weiden Con, dem Allaventurischen Konvent auf der Bilstein und evtl. auf der Conquest of Mythodea.

Ich freue mich darauf, möglichst viele von Euch dort zu treffen!
Herzliche Grüße,
Silke aka Morena

► Lockruf des Goldes (DSA; Newcomer Con) Teil I 30. April -2. Mai 2010 - AUSGEBUCHT (Wartelistenplätze werden noch vergeben)
► Ebertreffen 12. - 16.5.2010
► Schwerter-Con (DSA, Live & p&p), Christi Himmelfahrt, 13. bis 16. Mai 2010.
► Yaquiriencon (DSA) 09.07. - 11.07.2010
► Nordmarken Kosch Kon (DSA, Live & p&p) 20.08. - 22.08.2010
► Weiden Con (DSA, wohl überwiegend p&p), vermutlich 3. - 5.9.2010
► Der Albernische Konvent (DSA, Live und p&p) findet vermutlich statt vom 07. – 10.10.2010
► All-Aventurischer Konvent (DSA, Live & p&p), vermutlich wieder Ende November 2010/Anfang Dez.

Weitere interessante Cons und Events:

► NordCon 28.05.-30.05.2010 http://www.nordcon-hamburg.de
► Hannover Spielt 19. - 20.06.2010
► Drachenfest 27.07. - 01.08.2010
► Conquest of Mythodea 04.08. - 08.08.2010
► RatCon 27.08. - 29.08.2010
► Tulderon (Stadtsimulation) 01.09. bis 05.09.2010 http://tulderon.phoenix-carta.de/
► Elf Fantasy Fair Arcen 19.-20.9.2010 http://www.elffantasyfair.com/
► 21.10.-24.10.2010 SPIEL, Essen
► Elf Fantasy Fair Haarzuilens 24.-25.4.2010 http://www.elffantasyfair.com/
Suchen Antworten

#37
Der Vorschlag, den ein oder anderen Spieler kurzfristig als Nsc zu rekrutieren ist sooo neu nicht *g*.
Mich kann man zu passenden Gelegenheiten auch gerne fragen.
Der Tod ist allgemeiner als das Leben......
jeder stirbt, aber nicht jeder lebt.
Suchen Antworten

#38
Juhu Freunde der Nacht,
es sieht so aus, als ob für dieses Wochenende ein (Live-) SL-Platz und ein Spieler-Platz freigeworden sind:

Dieses Wochenende, Zwielicht Kon, in einem voll bespielbaren Museumsdorf in Südniedersachsen (Fürstenberg) mit angeschlossener Jugendherberge. Erfahrene SL können sich schnell einarbeiten. Team ist super spitze.

Wer Interesse hat, kann sich gerne direkt bei mir melden silke AT qype PUNKT com

Liebe Grüße,
Silke aka Morena de la Hara
Suchen Antworten

#39
(23.04.2010, 19:11)Eladiel schrieb:  Ach ja, dieser tüdelige Puniner Schundromanautor genial, der war ein absolutes Highlight, wie mein Spieler mit ihm wettete, dass keiner aus unserer Mannschaft ihm Liebesbriefe schreibt und dann das Erwachen das unser... aber halt Details will ich nicht nennen, wir Thorwaler haben einen Ruf zu verlieren.

Was heißt denn hier "tüdelig"? Und wieso eigentlich "Schundromane"? Na warte, Dich krieg ich auch noch geschmeidig! Very Happy
Suchen Antworten

#40
Danke für meine begnadigung. Würde sofort mit euch wieder auf jede art Schiff steigen. Bitte schreibt mir ruhig eine Pm für Kurzfristige Larps oder auch lang fristige Planungen. Und wenn wer von euch als Thorwaler fährt erst recht bescheid sagen. Grim fährt auch aufs Conquest. Bei Mconis in der Stadt an zu treffen. Con
Thorwaler beim Frühstück sind nicht ertragbar!!
Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste