Winzige LED mit Lichtstrahl
#1
Hallo zusammen,

auch ich will versuchen das geballte Technik- und Bastelwissen des Forums zu nutzen. Für ein Modellbauprojekt benötige ich eine Winzige LED die einen Strahl emittiert und nicht einfach in alle Richtungen strahlt. Gibt es sowas?

Ich möchte sie in einen Leuchtturm im Maßstab 1:1200 einbauen und hab da nicht viel Möglichkeiten den Strahl mit einem Grid oder einer Röhre zu bündeln.
Suchen Antworten

#2
Naja, LEDs leuchten ja generell eher in eine bevorzugte Richtung. Bei "winzige LED" dachte ich zuerst an eine SMD LED (ca. 3x3mm). Die stahlen aber wohl alle grob in 120° Richtung (also doch überall hin).

Besser wäre also wohl doch eine LED in "normaler" Bauform. Denkbar wäre zB. diese hier:

http://www.reichelt.de/LEDs-super-ultrahell/LED-3-12000L-WS/3//index.html?ACTION=3&GROUPID=3019&ARTICLE=107743&SHOW=1&START=0&OFFSET=500&;

Die hat auch nur einen Durchmesser von 3mm, ist aber länger.

Wieviel Platz ist denn im Leuchtturm? Und soll sich die LED auch drehen können?
Homepage Suchen Antworten

#3
Wie wäre es denn, wenn Du die mit schwarzem Papier an den Seiten umwickelst?
So eine LED dürfte doch kaum so heiß werden.
 .  
Suchen Antworten

#4
Oder sowas machen:

http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/15699-1-show-lichtsystem_blinklicht_schnel.html

Drei SMD-LEDs mit je 120° und die dann entsprechend ein- und ausschalten. Dürfte auch gut aussehen. Mit einem kleinen Mikroctonroller kein Problem. (Wenn das ganze nicht wieder mit Akkus und Solarzellen oder sowas betrieben werden soll).
Homepage Suchen Antworten

#5
Die Kanzel im Turm hat vielleicht 5mm. Und es soll schon ein Strahl sein. Wenn sich die LED oder der Strahl dann noch drehen würde wäre das natürlich am schönsten.

Die 120° sind leider zuviel, aber das kann ich vielleicht mit "Scheuklappen" begrenzen.

Den Link zum FaberBlinklicht mag ich, aber das sit vermutlich doch zu groß für den kleinen Leuchtturm.

Das ist er http://www.rodlangton.com/nnimages/metal3.htm

Und ja sts, ich habe für AvS eine Windmühle mitbestellt. Weiß nur gerade nicht wo im Umzugschaos sie sich versteckt.
Suchen Antworten

#6
OK, 5 mm ist schon sehr klein. Ich vermute, da passen dann echt nur noch SMD LEDs rein... Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass das hintereinander ein- und ausschalten von 3 LEDs wie Rotation aussehen könnte. Vor allem wenn man überblendet.

Wie ist denn die Stromversorgung gedacht? Batterien, richtig?
Homepage Suchen Antworten

#7
Ja am Besten Batterien und die verstecke ich dann in der Insel oder so.
Suchen Antworten

#8
also meine idee wäre die lampe im turm unten zu verstecken und das licht oben nur über eine blende (das wäre dann ja drehbar) abzugeben
wenn dir dieses licht nicht ausreicht so nutze ein lichtkabel (dadürch könnte sich die LED im turm oder im sockel befinden und es würde trotzdem gutes licht oben im turm ankommen)
Suchen Antworten

#9
Wichtig wäre ja vor allem, dass ein Lichtstrahl austritt. Den würde ich dann mit Rauch visualisieren.

http://3.bp.blogspot.com/-YBvkf0vari8/Tli9vk_-r3I/AAAAAAAAAF8/s9wpbB2zegQ/s1600/beacon.jpg

Vielleicht ne kleine Linse anbringen?
Suchen Antworten

#10
Vielleicht die LED ringsum mit Alufolie (oder generell ne Hülse aus reflektierendem Material) ummanteln? Würde das den Scheuklappeneffekt nicht verbessern?
Gegen nen Dämon um drei Seelen gespielt und gewonnen (.. und betrogen Wink )
Welt geht unter. Küche unbeeindruckt.
Suchen Antworten

#11
Stimmt. Guter Einwand. Aber was nehme ich damit das Licht sich dreht. Alter Handyvibrationsmotor.
Suchen Antworten

#12
(18.07.2012, 22:53)Björn schrieb:  Stimmt. Guter Einwand. Aber was nehme ich damit das Licht sich dreht. Alter Handyvibrationsmotor.


Ich weiß daß ziemlich viele alte NC-Dreh bzw Fräsmaschinen ein integriertes optisches Meßsystem hatten bei dem der Bediener mittels Linse und Skala die Werkzeuglänge vermessen hat. Mittlerweile ist das komplett entweder automatisiert oder es wird ausserhalb der Maschine optisch vermessen

Ich habe mal in meiner alten Firma vor Jahren eines ausgebaut das perfekt für deinen Zweck geeignet gewesen wäre. Einfach hinten eine sehr starke Lampe, eine kurze schlanke Röhreaus und ein spiegel über den ein gebündelter Lichtstrahl kam.

Aber ich habe keine Ahnung ob es so etwas noch irgendwo gibt.
Diese Meßsysteme werden heutzutage mangels Präzision nicht mehr verwendet.
Suchen Antworten

#13
Also bei der beengten Raumverhältnissen hab ich keinen Schimmer. Selbst so ein Handymotor dürfte um einiges größer sein...
Homepage Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste