Laminierte DinA4-Bögen zu Spielkarten schneiden
#1
Hallo,

irgendjemand aus dem Forum hat doch für den Boltan-Con Spielkarten geschnitten. Nun habe ich DinA4-Bögen, die ich laminieren und dann zu Spielkarten schneiden will. Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich die so gleichmäßig schneiden kann, dass sie wie gekaufte Karten alle gleichgroß sind. Wir reden über 25 Bögen. Übereinander legen geht also nicht. Ich habe so einen Schneider mit Hebel, einen Eckenabknipser muss ich mir noch kaufen.

Das Bild im Anhang ist ein Beispiel.


Angehängte Dateien
.jpg   page_eotbs_1_low_qual.jpg (Größe: 483,84 KB / Downloads: 21)
Suchen Antworten

#2
Wenn die Karten ne sichtbare Umrandung haben, kriegt man mit einem Schneider mit Hebel eigentlich ganz gute Ergebnisse, so hab ich meine Karten auch geschnitten. Erfordert aber etwas geduld. Habs erstmal mit nem Schwarz-weis Ausdruck ausprobiert vorher.
Gegen nen Dämon um drei Seelen gespielt und gewonnen (.. und betrogen Wink )
Welt geht unter. Küche unbeeindruckt.
Suchen Antworten

#3
Der Schneider mit dem Hebel sollte doch einen verschieb- und arrettierbaren Anschlag haben, oder?
Aber auch damit braucht es Zeit und Konzentration.
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten

#4
Godon und auch VolkoV und Jette hatten die gemacht. So weit ich weiß, hatten die eine einfache Hebel-Schneidemaschine und eben den Eckenschneider.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#5
Genau - Schneidemaschine und viel Zeit...
Homepage Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste