Neuer Character
#1
Mal vorne Weg: Nein, Akan Einauge wird nicht eingemottet und bleibt mein Hauptcharacter mit dem ich am ZDL und Drachenfest teilnehmen werde,
Aaaaaaber:
Ich plane dieses Jahr an der Grenzwacht mit einem neuen Character aufzulaufen.

Wärend meiner Studienfahrt in Marrakesch habe ich sehr viel Einblick in die nordafrikanische Basarkultur bekommen.
Also ums Kurz zu machen: Ich würde gerne einen fahrenden Händler mit orientalischem Hintergrund spielen.
Ich habe mitlerweile eine (zu Jannicas Leidwesen) ziemlich große Sammlung an IT-Kram aufgehäuft, die ich gerne mit diesem Character zu Kupfer machen würde.

Eine erste noch improvisierte Gewandung habe ich schon. Allerdings noch kein Herkunftsland bestimmt.
Ggf. kann mir da jemand helfen, da ich gerne im DSA-Universum bleiben würde, mein Wissen aber etwas oberflächlich ist.

ich hoffe der Character kann als Nebenbesetzung auch an den anderen Cons mit den Darpatbullen lagern. Ich mein son Händler braucht ja auch ne Eskorte oder?

Liebe Grüße und anbei ein paar Fotos, aufgenommen im Atlas gebirge auf dem alten Set von Königreich der Himmel.

PS: Falls jemand mehr Bilder sehen will schick ich gerne was.


Angehängte Dateien
.jpg   henrik1.jpg (Größe: 102,17 KB / Downloads: 18)
.jpg   henrik2.jpg (Größe: 78,18 KB / Downloads: 16)
Suchen Antworten

#2
Na ja, so orientalische DSA Kulturen sind ja z.B. Aranien, die Novadis oder ganz allgemein die Tulamidenlande. Beschreibungen findest Du in der Regionalbeschreibung "Land der ersten Sonne".
Hey Ho Hey
Suchen Antworten

#3
(04.01.2016, 15:14)Carmen schrieb: Na ja, so orientalische DSA Kulturen sind ja z.B. Aranien, die Novadis oder ganz allgemein die Tulamidenlande. Beschreibungen findest Du in der Regionalbeschreibung "Land der ersten Sonne".

Danke da wollte ich eh mal rein schauen. Wir haben nen ganz guten Rollenspielladen bei uns um die Ecke. Die haben das sicher da.
Suchen Antworten

#4
Ich müsste mir für meine erste Con halt nur nen passenden Tisch organisieren...also als Verkaufsfläche... aber das lässt sich doch machen oder? Razz
" Schritt Nummer Eins: Alle umbringen.
  Schritt Nummer Zwei: Feiern.
  Und haltet mir blos die Reihenfolge ein."

     ,/                   \,
    ((__,-"   "   "-,__))
    `--)~         ~(--`
     .-'(                )`-,
  `~~`d\       /b`~~`
          ( |      | )
          (6____6)
             `---`


Suchen Antworten

#5
(04.01.2016, 15:14)Carmen schrieb: Na ja, so orientalische DSA Kulturen sind ja z.B. Aranien, die Novadis oder ganz allgemein die Tulamidenlande. Beschreibungen findest Du in der Regionalbeschreibung "Land der ersten Sonne".
Das kann ich nur unterschreiben. Ich spiele auch noch einen orientalischen Rahja-Geweihten und der kommt auch aus Aranien, direkt aus Zorgan Wink
Und sein aranischer Akzent macht die Frauen- und Männerwelt ganz verrückt (ich orientiere mich dabei am Spanischen) Vor Allem macht es Spaß, die Leute mal bewußt mißzuverstehen oder Dinge zu verdrehen und dann in einem total unpassenden Kontext einzubauen, weil man den Hintergrund einer Redewendung nicht kennt.
Bzgl. Tisch:
Es gibt doch solche schönen dreiteiligen Alu-Tapeziertische. Da ist jeder 1m lang und ca. 50-60cm breit. Vor allem kann man die Beine in verschiedenen Höhen arretieren. Einfach eine große Husse drüber und fertig. Meine drei Tische standen 2014 im Wirker-Zelt auf dem DF, falls sich jemand erinnert.
Suchen Antworten

#6
Bei der Gelegenheit? Wer fährt eigentlich zum Grenzwacht? Das ist ja am gleichen WE wie das Tor zur Wahrheit und da fahren auch recht viele DB (aber nicht als DB Charakter) hin (außer Tremor, der bleibt mit Melissa zu Hause).
Hey Ho Hey
Suchen Antworten

#7
(05.01.2016, 17:17)Carmen schrieb: (außer Tremor, der bleibt mit Melissa zu Hause).

Grrrrr...

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten

#8
Also, ich bin auf dem Tor zur Wahrheit, leider nicht Grenzwacht.
Gegen nen Dämon um drei Seelen gespielt und gewonnen (.. und betrogen Wink )
Welt geht unter. Küche unbeeindruckt.
Suchen Antworten

#9
Katrin und ich fahren auch zum Tor und nicht zur Grenzwacht, Termin stand halt früher fest.
Zu deiner Frage: ich würde einen Tulamiden für den Anfang empfehlen...die sind kulturell grundsätzlich am weltoffensten von den aventurischen "Orientalen", wenn ich mich da richtig erinnere
Der Tod ist allgemeiner als das Leben......
jeder stirbt, aber nicht jeder lebt.
Suchen Antworten

#10
Wir sind auch auf dem Tor. Smile

Ich würde ebenfalls einen tulamidischen Händler empfehlen.
Gruß
Jörg Schwarz
Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste