Der Erbe der Schattenfeste
#1
Eine ganze Weile haben wir um unseren Frühlings-Con gezittert. Obwohl unser Angebot, einen ambiente-lastigen Abenteuer-Con mit Tanzkurs am Rande der LARP-Saison zu organisieren, überall mit großer Begeisterung und hastig gezückten Terminkalendern aufgenommen wurde, verwandelten sich die vielen Reservierungen nicht etwa in Anmeldungen sondern in vielfältigen Absagen oder sie versickerten im Schweigen...

Wir haben natürlich darüber nachgedacht, den Con zu verschieben oder ganz abzusagen, aber das hätte uns eine Menge Geld gekostet und die Leute geärgert, die zu ihrem Wort stehen und sich auf ihren Besuch auf Burg Leuenstein freuen.


Wie schön ist der kleinste Kreis,
wenn man ihn zu pflegen weiß!

...schrieb mir unsere Tanzlehrerin, als ich ihr etwas zerknirscht berichten musste, dass von den angekündigten dreißig bis vierzig Tänzern nur fünfzehn oder sechzehn übriggeblieben sind (und sogar ein amtlich bestätigter Bewegungs-Legastheniker darunter ist).

Und... - In diesem Sinne werden wir das Abenteuer um den Erben der Schattenfeste in einem kleinen aber vornehmen Rahmen spielen: Die Schattenfeste-Kampagne wird nicht in dem furiosen Schlachten-Con enden, den wir uns gewünscht hatten sondern in einem höfischen Fest (mit allerlei unhöfischen Randerscheinungen).


Wenn sich die Umstände ändern, müssen wir uns natürlich mit ihnen ändern:

Da die drei Spielergruppen zeitweise füreinander nsc-en müssen, bitten wir auch die höfischsten Gewandungsträger darum, einen Satz „Arme-Leute-Klamotten“ und Waffen (für alle Fälle) mit einzupacken.

Wetter- und lauftaugliches Schuhwerk sollten (sicherheitshalber) ebenfalls irgendwo im Gepäck zu finden sein.

Wer ein vornehmes ambientetaugliches Trinkgefäß (nichtthorwalischer Herkunft) besitzt, sollte es für den Samstag Abend bitte mitbringen.

Da wir beschlossen haben, den Frühlings-Con mit der Sommer-Haus-Reservierungs-Kasse zu unterstützen, ändern sich die Preise: Alle übernachtenden Con-Teilnehmer zahlen 60,- Euronen, die Leute aus dem Orga-Team und der Spielleitung zahlen 30,- Euronen und Fest- oder Tanzkursteilnehmer (ohne Übernachtung) werden um eine Spende gebeten, die ihnen angemessen erscheint.

Wer noch eine Frage zu dem Con hat, möge mich bitte anrufen (06302/983302 oder 0172/6959449; nicht verzweifeln, irgendwann kriegt man mich) oder hier im Forum eine Nachricht hinterlassen. Leider kann ich schon seit fast einer Woche keine elektronischen Briefe mehr verschicken...


So... – und jetzt höre ich einfach auf, mir um den Plot oder das Wetter Sorgen zu machen und fange an, mich auf den Con zu freuen!

Wink Beate
Lord, give me patience... - but please hurry !!!
Suchen Antworten

#2
Anfahrt

Man kann Falkenstein grundsätzlich am einfachsten von der B 48 aus erreichen:

Von Rockenhausen (Bad Kreuznach) aus kommend auf der B 48 durch Imsweiler und Schweisweiler fahren und vor Winnweiler nach links Richtung Imsbach/Falkenstein abbiegen.

Von Winnweiler (Enkenbach-Alsenborn) aus kommend auf der B 48 an Winnweiler vorbei fahren und nach Winnweiler rechts Richtung Imsbach/Falkenstein abbiegen.

Am Wambacher Hof (erste Einfahrt nach einem alleinstehenden Bauernhof mit vielen Rindviechern) links Richtung Falkenstein abbiegen. Der Straße folgen bis Falkenstein und auf der Hauptstraße bleiben. Hinter einer steilen, engen Linkskurve nach der Burgruine (links von der Straße) Ausschau halten und in die erste Einfahrt hinter der Burg links auf den Parkplatz vor dem Kolpinghaus fahren.

Falls es zur Anfahrt noch Fragen oder unterwegs irgendwelche Probleme gibt, ruft mich bitte an (06302/983302 oder 0172/6959449). Beim Anrufen nicht die Nerven verlieren... – Das Handy ist an, aber nicht immer erreichbar. In Falkenstein gibt es keine Funklöcher, unser Dorf ist ein einziges Funkloch... – aber selbst darin gibt es ein paar handywellentaugliche Inseln!

Am Freitag wollen wir ab 15.00 Uhr im Kolpinghaus (unter meiner Handynummer) erreichbar sein, ab 16.00 Uhr sind die Kasse und der Zimmerservice aktiv und um 17.00 Uhr wollen wir gemeinsam den Schritt über die Schwelle zwischen der wirklichen Welt und Aventurien machen. Am Sonntag sollten wir das Haus bis 14.00 Uhr wieder geräumt haben.



Hausregeln

Einen Satz Bettwäsche muss sich jeder selbst mitbringen oder gegen eine Gebühr von 5,00 Euro ausleihen.

Es dürfen keine Getränke mitgebracht werden. Saft, Wasser, Limonade, Cola, Bier und Wein gibt es zu sehr zivilen Preisen im Haus, Tee und Kaffee gibt es bei unserer Küchenmeisterin den ganzen Tag über kostenlos und das Leitungswasser ist sehr gut trinkbar.

Offenes Feuer (Kerzen) und Rauchen auf den Zimmern ist nicht erlaubt.
Lord, give me patience... - but please hurry !!!
Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste