Ein Zusammenschluss inoffizieller, nicht-kommerzieller Veranstalter inspiriert durch Aventurien und Das Schwarze Auge
 
AGB der Examinaten

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Examinaten

§1 Zustandekommen des Vertrages

1. Der Vertrag kommt zustande durch die Anmeldebestätigung des Veranstalters.
2. Jeder Teilnehmer muss das Alter von 18 Jahren erreicht haben.

§ 2 - Regelwerk

Mit der Anmeldung, spätestens unverzüglich nach der Anmeldebestätigung soll der Teilnehmer der Spielleitung eine Charakterbeschreibung zur Verfügung zu stellen. Diese sollte dem von dem Veranstalter vorgegebenen Regelsystem entsprechen.

§ 3 – Sicherheit

Definition: Ausschluss vom Spiel bedeutet, dass dem Teilnehmer die aktive Beteiligung am Spielgeschehen bis auf weiteres untersagt ist. Diese Maßnahme wird durch eine Spielleitung wieder aufgehoben.
Definition: Beendigung der Teilnahme bedeutet den Ausschluss von der Veranstaltung.
1. Der Veranstalter weist auf die körperlich gegebenenfalls anstrengende Natur der Veranstaltung hin. Soweit die zu erwartenden Belastungen nicht aus dem beigelegten Informationsmaterial hervorgehen, kann im Zweifelsfall der Veranstalter hierzu weitere Auskünfte erteilen.
2. Der Veranstalter behält sich vor, die Ausrüstung des Teilnehmers einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen. Beanstandete Gegenstände dürfen im Spiel nicht weiter verwendet werden. Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss führen.
3. Der Teilnehmer ist verpflichtet, seine Ausrüstung (insbesondere die von ihm verwendeten Polsterwaffen und Rüstungen) auf Spielsicherheit zu kontrollieren. Soweit sie offensichtlich den Sicherheitsbestimmungen nicht oder nicht mehr entsprechen, hat er sie selbstständig aus dem Gebrauch zu nehmen.
4. Der Teilnehmer verpflichtet sich, über das normale Risiko von Live-Rollenspiel hinausgehende Gefährdungen für sich, andere Teilnehmer und die Umgebung zu vermeiden. Insbesondere zählt dazu das Klettern an ungesicherten Steilhängen und Mauern, das Entfachen von offenen Feuern außerhalb von dafür vorgesehenen Feuerstätten.
5. Wer Alkohol getrunken oder Medikamente zu sich genommen hat und erkennbare Ausfallerscheinungen zeigt, hat von Kämpfen jeder Art sowie von körperlich gefährlichen Übungen wie Klettern unbedingt Abstand zu halten. Zuwiderhandlungen können zum sofortigen Ausschluss vom Spiel führen.
6. Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen ist Folge zu leisten.
7. Teilnehmer, die gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen oder den Anweisungen des Veranstalters in schwerwiegender Art und Weise oder wiederholt nicht Folge leisten, können von der Veranstaltung verwiesen werden, ohne dass der Veranstalter eine Pflicht zur Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages hat.

§ 4 - Haftung

1. Mit Ausnahme der Verletzung von Körper, Leben oder Gesundheit wird die Haftung des Veranstalters wie folgt beschränkt: Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.
2. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, Pflichtverletzung und Verzug nach Maßgabe der Ziffer 1 sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.

§ 5 - Urheberrecht an Aufzeichnungen

1. Alle Rechte an seitens des Veranstalters gemachten Ton-, Film- und Videoaufnahmen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.
2. Der Veranstalter ist berechtigt, die ganze Veranstaltung oder Teile davon aufzuzeichnen und diese Aufzeichnungen zu Zwecken der Eigenwerbung zu verwerten.
3. Alle Rechte an der aufgeführten Handlung, sowie dem vom Veranstalter verwendeten Ensemble von Begriffen, Eigennamen und Nicht-Spieler-Charakteren bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Die Rechte an den Spielercharakteren, ihrer Geschichte sowie ihrem Teil der Handlung verbleiben bei dem jeweiligen Spieler.
4. Aufnahmen von Seiten der Teilnehmer sind für private Zwecke zulässig.
5. Jede öffentliche Aufführung, Übertragung oder Wiedergabe von Aufnahmen, auch nach Bearbeitung, ist nur mit Einverständnis des Veranstalters zulässig.

§ 6 - Rücktritt, Nichtannahme der Anmeldung, Ausschluss von der Veranstaltung

1. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnehmerplätze sind nicht ohne Zustimmung des Veranstalters übertragbar.
2. Bei Rücktritt des Teilnehmers nach Vertragsschluss - bis zu zwei Wochen vor der Veranstaltung - wird eine Stornogebühr in Höhe von 15 € fällig. Bei Rücktritt ab zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung kann der Teilnehmerbetrag nicht mehr zurückbezahlt werden.

§ 7 - Teilnehmerbeitrag, Zahlungsverzug

1. Die Zahlung des Teilnehmerbeitrages erfolgt im Voraus.
2. Ist der Teilnahmebeitrag noch nicht in voller Höhe entrichtet, ist der Veranstalter berechtigt, dem Teilnehmer eine Frist zur Zahlung zu setzen verbunden mit der Erklärung, dass er nach Ablauf der Frist den Platz einem Dritten überlässt. Die gesetzte Zahlungsfrist muss mindestens 8 Tage betragen.
3. Sollte ohne schuldhaftes Zutun des Veranstalters beim Einzug des Teilnehmerbeitrages im Lastschriftverfahren oder im Scheckverfahren eine Rücklastschrift erfolgen, so hat der Teilnehmer die anfallenden Bankgebühren zu tragen, es sei denn diesen trifft ebenfalls kein Verschulden.
4. Meldet ein Teilnehmer mehrere Teilnehmer an, sind diese namhaft zu machen. Dazu kann der Veranstalter eine angemessene Frist setzen. Werden Name und Anschrift der Teilnehmer nicht in der Frist benannt, gilt die Anmeldung als nicht erfolgt, es sei denn der Anmeldende übernimmt die Verpflichtung zur Zahlung des Beitrages für die nicht benannten Teilnehmer.

§ 8 - NSC-Klausel

Der NSC ist an die Weisung der Spielleitung in Bezug auf die Ausfüllung und Ausgestaltung der Rolle(n) gebunden. Ihren Anordnungen hat er Folge zu leisten. Im Gegenzug wird der Teilnehmerbeitrag gemäß Preisstaffel ermäßigt.

§ 9 - Hinweis nach Bundesdatenschutzgesetz

1. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass seine Daten von Beginn der Anmeldung an in einer automatisierten Kundendatei geführt werden.
2. Die gespeicherten Daten zur Person des Teilnehmers können Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Fax, Email sowie eine Fotographie umfassen. Diese Stammdaten werden gespeichert bis der Teilnehmer die Löschung begehrt. Darüber hinaus werden Daten zur jeweiligen Veranstaltung gespeichert (Charaktername, -klasse, etc).
3. Freiwillig angegebene Daten zum Gesundheitszustand des Teilnehmers werden vertraulich behandelt und elektronisch gespeichert und nur auf ausdrücklichen, schriftlichen Wunsch des Teilnehmers weitergegeben.
 
 

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it